Ortschaftsanzeiger Grüna / Mittelbach

 

Baumgarten

der fliegende Oberförster aus Grüna >weiter


Wie war es früher?

Der Heimatverein unterhält sich mit älteren Grünaern:

Im Gespräch mit Werner Gerlach
Im Gespräch mit Karla Krahmer
Im Gespräch mit Gunther und Bernhard Köhler
Im Gespräch mit Lotte Schroth
Im Gespräch mit Heinz Ullrich
Im Gespräch mit Hans May und Brunhilde Richtsteiger
Im Gespräch mit Herta Krumbiegel
Im Gespräch mit Herbert Bauer
Im Gespräch mit Mario und Herbert Lorenz
Im Gespräch mit Roland Nestler
Im Gespräch mit Jochen Dickert
Im Gespräch mit Marianne Dell‘Agnese
Im Gespräch mit Walter Semmler
Im Gespräch mit Rolf Frenzel

Veranstaltungen

finden Sie hier >weiter

Grünaer Weihnachtspyramiden


Als die Kindertagesstätte noch an der Chemnitzer Straße war, gab es keine Diskussionen über den Standort der Weihnachtspyramide. Die tollen Märchenfiguren wurden in der Advents- und Weihnachtszeit von den Kindern der Kita täglich bestaunt und bewundert aber auch von vielen Grünaern und Vorbeifahrenden angesehen.

Die Erzieher, Eltern und Kinder wollten diese Pyramide am neuen Kita-Standort an der Forststraße nicht missen. Der Heimatverein als Eigentümer jedoch sprach sich für einen markanten und von vielen Bürgern sichtbaren Standort aus.

Diese unterschiedlichen Sichtweisen konnten nur durch Herstellung einer neuen Pyramide vor dem jetzigen Kindergarten gelöst werden. Da die AWO als Betreiber der Kita dies nicht komplett finanzieren konnte, wurden Mitstreiter gesucht, die dieses aufwendige Vorhaben verwirklichen sollten.

Nach verschiedenen Beratungen kam es dann zu folgender Übereinkunft: Die Projektierung erfolgt durch Herrn Nestler vom Schnitzverein, die Finanzierung des Materials übernimmt die AWO und handwerkliche Leistungen werden durch Grünaer Handwerker und Unternehmen kostenlos erbracht. Anfang dieses Jahres war es dann so weit, dass die neue Pyramide vor der Kindertagesstätte an der Forststraße aufgestellt werden konnte. Aber noch fehlen die Figuren.

Welche Figuren sollen auf die Kita-Pyramide? - Natürlich die bekannten Märchenfiguren, aber da hätten wir im Ort zwei gleiche Pyramiden. Das wäre etwas einfallslos. Wenn schon zwei Pyramiden, dann auch mit unterschiedlichen Figuren. Eine Pyramide soll die vorhandenen Märchenfiguren zeigen und die andere soll Figuren erhalten, die historische Besonderheiten von Grüna sowie die Weihnachtsgeschichte darstellen.

Auf Grund verschiedener Ursachen konnten die notwendigen neuen Figuren bis jetzt noch nicht gefertigt werden, so dass dieses Jahr nochmals die Märchenfiguren auf die Pyramide vor dem Rathaus kommen. Auf die Pyramide vor der Kita sollen von den Kindern gebastelte Dinge gestellt werden. Die Umsetzung der Märchenfiguren auf diese Pyramide ist für nächstes Jahr festgelegt.

Damit im Jahr 2012 beide Pyramiden mit entsprechenden Figuren laufen, will der Schnitzverein die neuen Figuren herstellen, wenn die Finanzierung gewährleistet ist. Für die Herstellung der Figuren ist ein hoher Aufwand an Zeit und der Einsatz von speziellen Materialien erforderlich.

Vielleicht könnten wir nach dem Modell von Rabenstein verfahren. Dort wurden einzelne Figuren von Rabensteiner Bürgern und Gewerbetreibenden gestiftet (Stiftungsurkunde). Von den Schnitzern wird ein besonders günstiger Preis signalisiert, der unter der Hälfte des sonst üblichen Preises liegt. Eine Figur mit dem entsprechenden Beiwerk würde zwischen 300 und 400€ kosten.

Folgende Figuren sind vorgesehen:

Untere Etage: Historische Besonderheiten

1. um 1100 - Wolfsjäger

2. um 1150 - Siedler / Waldroder

3. 1263 - Siedler und Mönch - Ortsgründung

4. 1500 - Zimmermann (Fränkisches Fachwerk)

5. 1850 - Heimarbeiterin (Frau mit Symbol - Handschuh)

6. 1920 - Maschinenbau (Arbeiter mit Symbol - Zahnrad)

Mittlere Etage: Weihnachtsgeschichte

- Krippe / Maria / Joseph / Stern

- 3 Könige

- Hirten mit Schafen

Obere Etage: Wintersport

- Figuren mit Schlitten, Ski, Schlittschuhen, Schneemann

An einem Flügel: - Luftschiff mit unserem Luftfahrtpionier Ernst Georg Baumgarten

Liebe Grünaer helft bitte, damit nächstes Jahr die Kita-Pyramide mit den Märchenfiguren läuft, indem ihr die Finanzierung der o.g. neuen Figuren unterstützt. Wer an einer diesbezüglichen Stiftung interessiert ist oder sich mit einer Spende beteiligen möchte, meldet sich bitte bei mir (Walter Bunzel, Tel. 8101620), damit die notwendigen Formalitäten erfolgen können.

An dieser Stelle danke ich allen, die schon jetzt zur Herstellung der Pyramide vor der Kindertagesstätte beigetragen haben:

Herr Nestler, Roland - Schnitzverein Projektierung

Herr Siegfried und Frank Nitzsche / Zimmerei

und Holzhandel Frank Nitzsche Holzarbeiten

Herr Bernhard Köhler; Baubetrieb Köhler Fundamentarbeiten

Herr Uwe Schmidt; Schlosserei Metallarbeiten

Fa. Wiegel Feuerverzinken Verzinkung aller Stahlteile

Herr Carsten Merkel; Fa. Elektro-Merkel Elektroinstallation

Herr Mario Lorenz; Handwerksbetrieb

der Denkmalspflege Paul Lorenz Bereitstellung der Lampen

Herr Peter Pfefferkorn Schnitzverein Herstellung der Grundkörper für die Lampen

Außerdem möchte ich im Namen des Heimatvereins Herrn Peter Pfefferkorn für die kostenlose Reparatur des Luftschiffes mit unserem Oberförster recht herzlich danken. Das Luftschiff wurde im Januar durch herabfallenden Schnee des Rathausdaches völlig zerstört. Dabei wurde auch ein Flügel des Flügelrades abgebrochen, dass Herr Uwe Schmidt erneuerte, vielen Dank.

Walter Bunzel

Heimatverein Grüna - November 2011